Donnerstag, 10. August 2017

Geniale Kleinkind-Beschäftigung für jedes Wetter: Umweltfreundliche Kinder-Knetseife selber machen



Knetseife selber machen für und mit kleinen Kindern
Ich bin ja immer auf der Suche nach schönen Beschäftigungsideen, die mein Kleinkind möglichst lange und friedlich beschäftigen – am besten das Ganze noch ohne viel Aufwand und Schmiererei. Besonders gut klappt das bei uns meist bei kleinen Projekten, die aus mehreren Handlungsschritten bestehen, z.B. Kekse backen: 1. Einkaufen, 2. Zutaten mischen, 3. Formen, 4. Essen 😉. Ideal ist es, wenn solche Projekte eine gewisse Struktur, aber auch die Möglichkeit zum freien und kreativen Spiel enthalten – und wenn ganz nebenbei noch Motivation entsteht für Alltagstätigkeiten wie Baden oder einkaufen 😊. Ganz wunderbar eignet sich dafür Knetseife selber Machen. Mit 1. Zutaten Einkaufen, 2. Zutaten Mischen und Kneten, 3. Knetseife Formen, 4. Baden / Duschen / im Planschbecken Spielen bin ich mit meiner 3-jährigen Tochter wirklich einen ganzen Nachmittag beschäftigt! Noch dazu bei jedem Wetter, drinnen oder draußen und mit so wenig Zubehör, dass es auch im Urlaub in der Ferienwohnung möglich ist! Und das Ganze macht nicht nur mehr Spaß, sondern ist mit den entsprechenden Zutaten auch deutlich umweltfreundlicher und günstiger als die gekaufte Knetseife. Und so funktioniert es:

Anleitung: Knetseife selber machen für und mit kleinen Kindern

 

1.  Einkaufen

Zum Glück braucht man für die selbst gemachte Knetseife nur sehr wenige Zutaten, von denen man das meiste (zumindest als mehr oder weniger bastelbegeisterte Kleinkindeltern…) ohnehin zu Hause hat. Man kann also noch ein bisschen was anderes einkaufen, wenn man ohnehin schon mal im Laden ist, bzw. kann das Kleinkind hoffentlich relativ schnell und ohne größere Wutanfälle wieder aus dem Laden bugsieren 😉

 

Zutaten:


  • ca. 2 El Duschgel / Babyshampoo (am besten gut verträgliches und umweltfreundliches, weil die Kinder da ja ein bisschen mit herumkneten werden – wir haben immer das von ???).
  • ca. 4 EL Speisestärke
  • ca. 1 EL Speiseöl (ich nehme Mandelöl, das ist recht geruchsneutral, und ich habe es ohnehin da zur Babymassage - es geht aber auch normales Speiseöl aus der Küche)
  • Lebensmittelfarbe

Die Mengen sind dabei eher so Richtwerte, je nach gewünschter Konsistenz und vermutlich auch, welches Öl und Duschgel ihr verwendet. Das Verhältnis von Duschgel zu Speisestärke sollte ungefähr bei 1:2 liegen. Das Öl kann man zur Not auch weglassen, dann wird die Knetseife aber leicht porös und nicht so samtig. Auch die Lebensmittelfarbe kann man natürlich entweder ganz weglassen, oder selbst gemachte Farben (Rote-Beete-Saft oder Ähnliches) nehmen.


2. Knetseifenmasse herstellen

Anleitung Knetseife selber machen für und mit kleinen KindernDie Speisestärke nach und nach vorsichtig (ja, ich weiß, mit kleinen Kindern total easy 😉) in die Mischung aus Öl und Duschgel einrühren, bis eine geschmeidige Masse entsteht. Ist die Knetseife noch zu fest bzw. bröckelig, einfach etwas mehr Öl nehmen. Ist die Masse zu flüssig, kann man etwas mehr Speisestärke nehmen. Wenn die Knetseife die gewünschte Konsistenz erreicht hat, könnt ihr die Masse dann je nach Menge der gewünschten Farben in Portionen aufteilen und mit der Lebensmittelfarbe vermengen und erneut durchkneten. 

Tipp: Wenn die Kinder beim Rühren und Kneten helfen sollen bzw. wollen, empfiehlt es sich, das Ganze draußen, auf Fliesenboden oder einer gut abwischbaren Unterlage durchzuführen – durch die Speisestärke kann das Knetseife-Gemisch zwischenzeitlich ganz schön stauben und krümeln …. 😉.


3. Knetseife formen

Jetzt könnt ihr die Knetseife wie normale Knete nach Lust formen, kneten, schneiden, ausrollen und / oder mit Plätzchenformen ausstechen.

Tipp: Da auch im mildesten Babyduschgel Tenside enthalten sind, die die Haut austrocknen, würde ich gerade bei kleinen Kindern und empfindlicher Haut das Kneten zeitlich etwas begrenzen – bei der Gedulds- und Aufmerksamkeitsspanne meiner Tochter war das allerdings bisher nie nötig… 😉.


4. Baden / Duschen / Planschen

Jetzt kann die selbst gemachte Knetseife endlich zum Einsatz kommen – entweder beim Duschen, Baden oder im Planschbecken. Auch hier darf natürlich neben dem Waschen nochmal richtig schön geknetet werden 😉. Wie immer beim Planschen und Baden empfiehlt es sich bei allem Bade- und Knetspaß auch hier, die Zeit zu begrenzen, weil das Wasser und die in der Knetseife enthaltenen Tenside die Haut austrocknen, und natürlich auch, weil die Kinder im Wasser leicht auskühlen und es vor lauter Badespaß selbst zu spät merken.

Tipp: Wenn die Knetseife im Planschbecken zum Einsatz kommt, das Wasser am Ende nicht zum Blumengießen verwenden – auch wenn die in dem verwendeten Babyshampoo verwendeten Tenside biologisch abbaubar sind, dauert der Abbauprozess eine ganze Weile, und das Ganze ist nicht unbedingt förderlich für Garten- und Balkonpflanzen…


5. Aufbewahrung und Wiederverwendung der Knetseife

Spielen, Kneten, Planschen: Kleinkind Knetseife ganz einfach selber machenDa die Knetseife so einfach herzustellen ist, und zumindest meiner Tochter auch immer viel Spaß macht, machen wir immer nur relativ kleine Mengen. Aber mit zu wenig Masse macht das Kneten und Ausstechen natürlich auch keinen Spaß, und ein bisschen was soll ja auch noch fürs Händewaschen übrig bleiben 😉.

An der Luft trocknet die Knetseife natürlich irgendwann aus. Das ist aber nicht so schlimm, denn sie wird dann in warmem Wasser wieder geschmeidig und knetbar. Um das Eintrocknen zu verhindern, kann man die Knetseife in luftdichten Gefäßen aufbewahren.


So, und nun wünsche ich viel Spaß beim Kneten und Baden 😊!
 

Gefällt dir dieser Artikel? Dann merke ihn dir gerne auf Pinterest, indem du links oben auf eines der Beitragsbilder klickst. Außerdem freue ich mich riesig über Kommentare, Likes oder Shares 😊:

                                                            

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...