Donnerstag, 10. August 2017

Geniale Kleinkind-Beschäftigung für jedes Wetter: Umweltfreundliche Kinder-Knetseife selber machen



Knetseife selber machen für und mit kleinen Kindern
Ich bin ja immer auf der Suche nach schönen Beschäftigungsideen, die mein Kleinkind möglichst lange und friedlich beschäftigen – am besten das Ganze noch ohne viel Aufwand und Schmiererei. Besonders gut klappt das bei uns meist bei kleinen Projekten, die aus mehreren Handlungsschritten bestehen, z.B. Kekse backen: 1. Einkaufen, 2. Zutaten mischen, 3. Formen, 4. Essen 😉. Ideal ist es, wenn solche Projekte eine gewisse Struktur, aber auch die Möglichkeit zum freien und kreativen Spiel enthalten – und wenn ganz nebenbei noch Motivation entsteht für Alltagstätigkeiten wie Baden oder einkaufen 😊. Ganz wunderbar eignet sich dafür Knetseife selber Machen. Mit 1. Zutaten Einkaufen, 2. Zutaten Mischen und Kneten, 3. Knetseife Formen, 4. Baden / Duschen / im Planschbecken Spielen bin ich mit meiner 3-jährigen Tochter wirklich einen ganzen Nachmittag beschäftigt! Noch dazu bei jedem Wetter, drinnen oder draußen und mit so wenig Zubehör, dass es auch im Urlaub in der Ferienwohnung möglich ist! Und das Ganze macht nicht nur mehr Spaß, sondern ist mit den entsprechenden Zutaten auch deutlich umweltfreundlicher und günstiger als die gekaufte Knetseife. Und so funktioniert es:

Samstag, 5. August 2017

#WMDEDGT - Sommer-Samstags-Edition



Sommer Beschäftigungen und Ausflüge für kleine KinderSchon wieder ist der 5. des Monats – Zeit für eine neuen Artikel für die tolle Linkaktion #WMDEDGT auf Gut Gebrüllt. Eigentlich könnte ich ja auch schon wieder eine Schlafmangel-Edition daraus machen, weil mein Baby gerade wegen Impfungs-Wachstums-Zahnungsbeschwerden und mein Kleinkind wegen Autonomiephase-Alles-ist-ein-Grund-zum-Heulen-Beschwerden nicht wirklich gut schlafen…
Das wäre aber ja langweilig, also ist das heutige Thema kreativerweise Sommer-Samstag. Was machen wir also so an einem trotz vereinzelter Regenschauer schwül-warmen Samstag in der Großstadt, während so ziemlich alle außer uns im Urlaub oder im beheizten Freibad sind? Genau: Auch in besagtes Freibad fahren. Aber schön der Reihe nach, davor ist ja schließlich auch noch ganz viel Spannendes passiert … 😉

Freitag, 21. Juli 2017

Meine must haves fürs Baby: Die 10 wichtigsten Anschaffungen für die Baby Erstausstattung mit Checkliste und Verlosung!



Must haves Baby Erstausstattung
Zum Thema glückliche und erfüllte Elternzeit gehört natürlich zuerst einmal der Start in die Elternzeit, sprich, das Wochenbett und die erste Babyzeit. Passend dazu ist heute mein Gastbeitrag mit meinen Must-haves fürsWochenbett bei der lieben Steffi von Oh Wunderland erschienen. Darin geht es um meine Must-haves für die Mama im Wochenbett und ersten Zeit mit dem Baby. Ergänzend dazu soll es hier im Blog heute um die Must-haves fürs Baby gehen, also um Anschaffungen für die Baby Erstausstattung , die sich bei uns in meiner ersten Elternzeit mitmeiner Tochter und jetzt in der zweiten Elternzeit mit meinem Babysohn, vor allem im Wochenbett und in der Anfangszeit mit Baby, bewährt haben. Dazu gibt es noch eine praktische Checkliste zum Download und für allem eine tolle Verlosung! Es gibt nämlich ein tolles Erstlingsset der Firma People Wear Organic zu gewinnen. Das Set besteht aus Body, Höschen und Wendedecke, natürlich alles in hübschem, geschlechtsneutralen Design und aus Bio-Baumwolle. Wie ihr mitmachen könnt, erfahrt ihr unten im Beitrag.

Montag, 17. Juli 2017

Reisen in Elternzeit: 6 Wochen unterwegs in Norditalien mit Baby (10 Monate)

Roadtrip Norditalien mit Tragebaby
Nachdem ich ja bereits in meinem Artikel über das Reisen in Elternzeit und in dem Bericht über unseren Sardinienurlaub mit Babyund Kleinkind immer beschrieben habe, wie toll das Reisen mit kleinen Kindern ist und dass sich die Elternzeit ideal für längere Urlaube anbietet, möchte ich in diesem Artikel über unsere „große“ Elternzeitreise berichten, in der wir während der gemeinsamen Elternzeitmonate 6 Wochen lang mit unserer damals 10 Monate alten Tochter mit dem Auto in Norditalien unterwegs waren. Sicherlich nicht die entspannteste Art zu reisen, zumal unsere Tochter von Schlafen und Entspannen ja meistens etwas andere Vorstellungen hatte und hat als wir – aber immerhin eine tolle Gelegenheit, das Baby zwar auch müde und verschwitzt, aber immerhin in schönerer Umgebung herumzutragen 😉. Deshalb geht es in diesem Beitrag zur Blogparade Roadtrips von Spaness neben Infos zu Route und Unterkünften auch um kleinere und größere Herausforderungen unterwegs vor allem um praktische Tipps für eine solche Reise mit Baby im Krabbelalter.

Mittwoch, 12. Juli 2017

Entspannte Familienmahlzeiten?! Teil 2: Survival-Guide für entspanntes Essen mit Kleinkind



Survival Guide entspannte Familienmahlzeiten
In meinem letzten Artikel hatte ich ja bereits einige Tipps und Tricks für entspanntes Essen mit Babys zusammen gestellt. Dabei ging es  hauptsächlich darum, die Babys an den gemeinsamen Mahlzeiten teilhaben zu lassen und sie dabei am besten noch so zu beschäftigen, dass sich auch die Eltern ein paar (kalte) Bisschen reinziehen können, bevor das große Putzen beginnt… 
Mit dem Eintritt ins Kleinkindalter beginnen dann die nächsten Herausforderungen: Das Kind ist hin- und hergerissen zwischen dem Bedürfnis nach Autonomie (in Kleinkindsprache meist mit sowas wie „(AL)EINE (MACHEN)!!!!“) und dem Bedürfnis nach Aufmerksamkeit und Zuwendung („HELFEN“!!!). Die natürlich stets bedürfnisorientiert handelnden Eltern wollen ihrem Kind und sich selbst in all dem Gefühlschaos möglichst noch etwas halbwegs Gesundes zu Essen einverleiben – und nebenbei soll der kleine Liebling am besten auch noch Tischmanieren lernen… Wie soll das gehen?! Dazu gibt es im Rahmen der tollen Blogparade Tischmanieren von Sonnenshyn viele interessante Beiträge. Ergänzend dazu habe ich einen kleinen Survival-Guide für das entspannte Essen mit Kleinkind(ern) zusammengestellt 😉.

Samstag, 8. Juli 2017

Entspannte Familienmahlzeiten?! Teil 1: Survival-Guide für entspanntes Essen mit Baby

Entspannte Familienmahlzeiten Teil 1Bevor ich Kinder bekam, habe ich mir über das Thema Familienmahlzeiten nie so wirklich Gedanken gemacht. Natürlich sollte es leckeres und gesundes Essen geben und beim Essen ohne Zwang und vor allem entspannt zugehen… Der Rest, sprich gesundes Essverhalten und Tischmanieren, würden sich dann schon irgendwie ergeben. Haha! Bereits in den ersten Wochen mit meinemHigh-Need-Baby wurde aus den entspannten Familienmahlzeiten ein hastiges Herunterschlingen von irgendwas nicht Blähendem, während ich beschallt von weißem Rauschen mit Baby im Tragetuch um den Tisch herumschaukelte. In der Beikostzeit landete das Essen meist überall außer in unseren Mägen. Und jetzt inmitten der Autonomiephase sind wir froh, wenn wir ohne Wutanfall oder 27x aufstehen und irgendwas holen zur Wutanfallvermeidung durch eine Mahlzeit kommen… Deshalb habe ich mal einen kleinen Survival-Guide für entspannte Familienmahlzeiten erstellt. Hier im ersten Teil geht es erstmal um entspanntes Essen mit Baby – den zweiten Teil zum entspannten Essen mit Kleinkindern und der Einführung ersterTischmanieren findet ihr hier 😉.

Mittwoch, 5. Juli 2017

#WMDEDGT – Schlafmangel-Edition. Oder: Müde durch den Mama-Alltag



Müde durch den Mama-Alltag
Kennt ihr das auch, dass sich der Kopf wie Watte anfühlt, man ins Leere starrt und das Kindergekreische um einen herum zu einem Rauschen verschwimmt, während der gesamte Körper und vor allem die Augenlider ganz schwer werden und plötzlich Orte wie Sandkasten, Matten beim Kinderturnen oder auch der Boden im Keller vor der Waschmaschine plötzlich wie gemütliche Schlafplätze erscheinen? Meistens zum Glück keine Anzeichen, dass Mama oder Papa langsam verrückt wird, sondern schlicht und einfach Müdigkeit, herbeigeführt durch Schlafmangel. Verursacht wird der elterliche Schlafmangel üblicherweise dadurch, dass das Baby und / oder Kind nicht einschläft, durchschläft - oder auch gerne mal in Kombination. Wie so vieles im Leben mit Kindern tritt auch dieser extreme Schlafmangel oftmals in Phasen an mehreren Tagen, bzw. Nächten, hintereinander auf. Und was macht Mama an solchen Tagen, wenn sie nicht gerade vom Schlafen an ungewöhnlichen Orten phantasiert? Richtig, bei Frau Brüllens Linkup-Aktion#WMDEDGT mitmachen und das Ganze für euch dokumentieren 😉.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...