Montag, 16. Oktober 2017

Hilfe, mein Kleinkind schläft schlecht, schwer und spät ein! Unsere Erfahrungen mit achtsamer Einschlafbegleitung – mit Verlosung!


Hilfe, mein Kleinkind schläft schlecht, schwer und spät ein! Unsere Erfahrungen mit achtsamer EinschlafbegleitungUnsere Tochter brauchte schon als Baby relativ wenig Schlaf und hatte große Schwierigkeiten, in den Schlaf zu finden – sicherlich ein Grund, warum ich die Babyzeit mit ihr als sehr schwierig und anstrengendempfand. Obwohl sie heute (und zum Glück auch schon etwas länger 😉) mit ihren mittlerweile 3 Jahren nicht mehr stundenlang abends durchbrüllt und immerhin (Ausnahmen bestätigen die Regel, aber doch meistens) ca. 10-11 Stunden durchschläft, ist das Einschlafen und überhaupt das Herunterkommen abends immer noch schwierig. Aber keine Angst, in diesem Artikel möchte ich euch weder darüber volljammern, noch irgendein Schlaflernprogramm empfehlen. Stattdessen möchte ich erzählen, wie das mit der Einschlafbegleitung bei uns so läuft und lief und was uns hilft, mit der Situation einigermaßen klarzukommen. Außerdem möchte ich ein wirklich tolles Buch zum Thema vorstellen, von dem ihr sogar ein Exemplar gewinnen könnt!

Donnerstag, 12. Oktober 2017

#TherealLebenmitKindern: So ist das Leben mit Baby und Kleinkind (bei uns) wirklich



20 Fakten: So ist es wirklich als Mama mit Baby und Kleinkind
 #LebenmitKindern – einer meiner Lieblings-Hashtags  auf Instagram, und Standard-Labels meiner Blogartikel… Denn schließlich geht es ja darum hier bei Meine Eltern-Zeit: Wie sieht das Leben mit (High Need) Babys und kleinen Kindern aus, und wie können wir dem müdigkeitstaumelnden Alltagswahnsinn immer wieder Positives und Lustiges abgewinnen? Passend dazu ruft die liebe Frida von 2KindChaos in ihrer tollen Blogparade #thereallebenmitKindern dazu auf, nicht die instamäßig-highlight-flauschigen, sondern die lustig-chaotischen Seiten zu zeigen. Nachdem ich ja in meinem Artikel zu meiner neuen Rolle als Mamaschon beschrieben habe, wie sich mein Leben geändert hat, seit ich Mama bin, möchte ich hier also darauf eingehen, wie unser Leben mit Baby und Kleinkind wirklich aussieht, also quasi 20 Fakten über #ThefunnyLebenmitBabyundKleinkind😉.


Donnerstag, 5. Oktober 2017

#WMDEDGT – Kindergarten-Eingewöhnungs-Edition



#WMDEDGT – Kindergarten-Eingewöhnungs-Edition
Juhu, der 5. des Monats – Zeit, um euch für Frau Brüllens #WMDEDGT – Aktion an unserem Familienalltag teilhaben zu lassen 😊. Und da ich ja doch nicht ganz aus meiner Haut bzw. meinem Blog-Schreib-Konzept kann, steht auch das Tagebuchbloggen hier immer unter einem Tagesmotto. Eigentlich könnte das immer noch und immer wieder Schlafmangel oder auch Sport sein, wie die letzten Male, denn ich renne immer noch tragenderweise und dauermüde durch den Mama-Alltag… Aber das wäre ja langweilig, also gibt es heute mal das Thema Kindergarten-Eingewöhnung, die haben wir nämlich diese Woche mit unserer Großen gestartet.


Montag, 2. Oktober 2017

Die schönsten Adventskalender-Geschenke für Kleinkinder



Kreative und preiswerte Geschenkideen - mit Organizer zum kostenlosen Download!


Adventskalender: unnötiger Aufwand, Erziehung zum Konsumterror oder schönes Ritual – auch so eine Frage, an der sich die (Eltern-)Geister scheiden…. Bei uns früher gab es tatsächlich für meinen Bruder und mich immer diesen wunderschönen, von meiner lieben Oma selbstgestickten, Adventskalender mit 24 Kleinigkeiten. Wie dem auch sei, das finde ich jedenfalls ein wunderschönes Ritual, zumal es natürlich auch den tollen Adventskalender meiner Oma  noch gibt und sich meine liebe Omi sicherlich sehr freuen würde, dass ich ihre Tradition mit ihren Urenkeln weiterführe… Nachdem er Adventskalender-Rohbau also schon mal da ist, brauche ich „nur“ noch Geschenke. Da ich aber keine (oder zumindest nicht jeden Tag) Süßigkeiten einpacken möchte und das ganze gleichzeitig auch nicht allzu teuer und aufwändig sein sollte und insgesamt nicht zu schwer werden darf, gar nicht so einfach.. Deshalb habe ich hier mal ein paar Ideen zusammen gestellt:

Donnerstag, 28. September 2017

Urlaub auf dem Bauernhof mit Baby und Kleinkind - Unsere Erfahrungen



Wir hatten ja schon länger vor, mal wieder zumindest für ein paar Tage aus der Großstadt rauszukommen. Und da wir Eltern und auch unsere Tochter Tiere, vor allem Pferde, Katzen, Hunde, Kaninchen und Hühner (gut, ich jetzt nicht so, aber die Tochter😉) total toll finden, lag es nahe, einen Urlaub auf dem Bauernhof zu machen. Gesagt, gegoogelt. Der Weidelshof erschien uns nicht nur gut zu erreichen, in der Nähe einiger Verwandten und Freunde, die wir sowieso schon länger mal wieder besuchen wollten, und versprach zudem viele Tiere, Reit- und Spielmöglichkeiten. Leider war der Urlaub auf dem Bauernhof etwas weniger entspannt, als erhofft: Unser zahnendes Baby und erkältetes Kleinkind klebten die ersten Tage quasi permanent mehr oder weniger nörgelnd an uns – schön entspannt herumsitzen, während die Kinder Kaninchen knuddeln und über grüne Wiesen toben und mit den Bauernhoftieren kuscheln?! Leider nur teilweise… Ansonsten hatten wir aber einen schönen Urlaub 😉.

Montag, 25. September 2017

Unsere liebsten Kleinkind-Beschäftigungen im Herbst für Garten, Balkon & Terrasse


Unsere liebsten Kleinkind-Beschäftigungen im Herbst für Garten, Balkon & TerrasseFrische Luft ist ja bekanntlich super-gesund. Und zumindest bei uns wirkt Rausgehen Wunder, wenn die kleinkindliche (oder elterliche 😉) Stimmung zu kippen droht. Gerade bei unbeständigem Wetter ist es da oft sinnvoll, jetzt nicht extra den weiter entfernten Spielplatz, Park, oder Wald anzusteuern, sondern am besten nur kurz im Garten, Hinterhof oder auf dem Balkon oder Terrasse „auszulüften“. Aber was tun, um kleine Kinder bei kühlen Temperaturen und auf kleiner und  nicht unbedingt super kindergeeigneter Fläche zu beschäftigen? Wie kann man verhindern, dass die lieben Kleinen sich selbst und die gesamte Umgebung unter Wasser setzen den Inhalt sämtlicher Blumenkisten auf Terrasse, Nachbars Terrasse oder (bei Etagenwohnungen) auf dessen Kopf verteilen? Am besten kreativ werden, und die Kleinen so beschäftigen, dass sie gar nicht erst auf „dumme“ Ideen kommen…😊.

Montag, 18. September 2017

Meine neue Rolle als Mama: Was sich bei mir verändert hat, seit ich Kinder habe


Meine neue Rolle als Mama: Was sich bei mir verändert hat, seit ich Kinder habeMeine erste Elternzeit und das Ankommen in meiner neuenRolle als Mama liefen leider nicht so harmonisch und überhaupt nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte (sofern ich nach der auch nicht so tollen, da von starker Übelkeit geprägten Schwangerschaft da überhaupt noch irgendeine Vorstellung von hatte…). Das war wohl vor allem den Umständen geschuldet: High-Need-Baby, Umzug in eine neue Stadt, gesundheitliche Probleme, keine Verwandte / Freunde in der Nähe… Mittlerweile bin ich aber alles in allem ganz gut in meiner neuen Rolle als Mama angekommen: Von meinem Unvermögen alsHausfrau und gelegentlichen Zweifeln an meiner Kompetenz als Mama abgesehen verbringe ich gerne Zeit mit meinen Kindern, lese und informiere mich gerne zu allen möglichen Baby- und Kinderthemen und kann stundenlang über Kinderkacka, Tragesysteme und Einschlafrituale fachsimpeln… blöderweise leider auch nicht mehr über viel anderes 😉. Und auch in Punkto Verpeiltheit, Gefahrenbewusstsein, Unsicherheit, Emotionalität und Prioritäten hat sich bei mir so einiges geändert, seit ich Mama bin:
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...