Montag, 26. Juni 2017

Fahrradtour mit Baby und Kleinkind – von Radträumen und -realitäten


Fahrradtour mit Baby und Kleinkind
Ich fahre ja wirklich gerne Fahrrad - böse Zungen meinen, es sei mir quasi aus meiner Heimat Ostfriesland in die Wiege gelegt. Tatsächlich ist das Fahrrad seit ich denken kann mein liebstes Fortbewegungsmittel – bis ich Kinder bekam. War ich früher schon genervt, wenn wir alle paar Kilometer anhalten mussten, um auf die Karte zu schauen, wäre ich jetzt froh, wenn wir mal so weit kämen ohne wegen irgendetwas anzuhalten – aber der Weg ist ja bekanntlich das Ziel, nicht wahr 😉? Deshalb mache ich gerne bei der Blogparade Radtourenund Radreisen mit Kindern – von Radträumen, Traumreisen und Wirklichkeiten der Reise-Kids mit und erzähle von unserer ersten Fahrradtour mit Baby und Kleinkind.

Dienstag, 20. Juni 2017

Familienalltag mit Baby und Kleinkind - Den Bedürfnissen aller Familienmitglieder gerecht werden?!



Ein süßes Urlaubsfoto, oder? Was man hier allerdings nicht sieht, ist, dass das Kleinkind gerade quengelt, weil sie gerne auf meinen Arm möchte, was mir jedoch mit dem Baby im Tragetuch zu schwer ist... Wenig später möchte sie gerne mit mir toben. Aber auch das findet ich mit dem Baby am Körper nur bedingt angenehm, und der Kleine soll ja auch noch nicht wieder aufwachen...
So unterschiedliche Bedürfnisse, die es uns oft schwer machen, unseren Familienalltag zu entspannen und die gemeinsame Zeit zugenießen. Solche Konflikte zwischen den Bedürfnissen der einzelen Familienmitglieder und den Wunsch, allen gerecht zu werden, kennt auch Sarah von Mamaskind. An ihrer Blogparade zum Thema allen Kindern gerecht werden möchte ich mich mit diesem Beitrag gerne beteiligen.

Mittwoch, 14. Juni 2017

Wir packen unsere(n) Koffer - unsere chaotischen Reisevorbereitungen


"Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen." (Matthias Claudius)

Chaotische Reisevorbereitungen
Ein weiser Satz, aber bei uns gibt es schon lange, bevor es in den Urlaub losgeht, so einiges zu erzählen. Denn so schön strukturiert, wie ich es in meinem Post Reisen mit Babys und Kleinkindern beschrieben habe, ist es bei uns in der Realität keineswegs. Deshalb nehme ich gerne an der #UrlaubsBlogparade Ich packe meinen Koffer von Mom’s favorites and more teil und erzähle euch, wie unsere Reisevorbereitungen tatsächlich aussehen und warum wir danach definitiv urlaubsreif sind… 😉

Montag, 12. Juni 2017

#12von12 im Juni – ein ganz normaler Montag in Bildern



#12von12 im Juni
Nachdem ich ja bereits über meinen Wunschfamilienalltag sowie unseren realen Alltag an einem Wochentag und an einem Feiertag berichtet habe, gibt es heute mal wieder eine Wochentagsedition -und zwar in Bildern!
Dafür mache ich mit bei der schönen Aktion #12von12 von Draußen nur Kännchen und dokumentiere für euch diesen wunderschönen 12. Juni in 12 Bildern aus unserem Familienalltag.


Donnerstag, 8. Juni 2017

Meine Tochter mit 34 Monaten. Oder : Was ich an meinem Kleinkind bewundere


Manchmal ist sie schon sooo groß, will und kann alles „alleine machen“ – und dann wieder ganz klein, möchte am liebsten gefüttert, gewickelt und getragen werden… Manchmal bringt sie mich mit ihren Stimmungsschwankungen und Weinattacken zur Verzweiflung – und dann wieder könnte ich sie ununterbrochen beobachten und ihr zuhören mit ihrer riesigen Energie und den verrückten Ideen.
Nachdem ich ja vor kurzem bereits von der Entwicklungunseres Babysohnes mit 3 Monaten berichtet habe, ist nun meine große Tochter dran. Anstatt euch dabei damit zu nerven, was sie alles schon kann oder auch nicht kann, möchte ich die tolle Blogparade #Kindereigenschaften - 3 Dinge, um die ichmeine Kinder beneide von ideas4parents zum Anlass nehmen, über mein kleines großes Mädchen zu schreiben. Dabei soll es nicht darum gehen, was sie schon kann oder auch nicht kann, sondern was ich an ihr bewundere und von ihr lernen kann:
- im Hier und Jetzt zu leben,
- ihre Phantasie,
- ganz bei sich zu sein.


Montag, 5. Juni 2017

#WMDEDGT? Einblick in unseren Familienalltag am Feiertag

Familienalltag am FeiertagNachdem ich letzten Monat für Frau Brüllens schöne Aktion#WMDEDGT unseren Familienalltag an einem ganz normalen Freitag dokumentiert habe, bietet der heutige Pfingstmontag die Gelegenheit, das Gleiche mal für einen Wochenendtag zu tun. Nach unserem Sardinienurlaub  und einer anstrengenden ersten Arbeitswoche haben wir es dieses Wochenende etwas ruhiger angehen lassen (zumindest für unsere üblichen Chaosverhältnisse 😉) und trotz Autonmieanfällen, Knäckebrotkrümelkatastrophen und Binge-Kinderbuch-Reading versucht, das herrliche Sommerwetter zu genießen.

Dienstag, 30. Mai 2017

Reisen mit Baby und Kleinkind: Familienurlaub auf Sardinien



Familienurlaub auf SardinienAuf diese Reise hatte ich mich ganz besonders gefreut: Immerhin waren wir seit dem letzten Sommer bedingt durch die Schwangerschaft, Umzug und Arbeitsstress nicht mehr wirklich weg gewesen. Neben aller Vorfreude war ich aber auch etwas nervös. Immerhin war es unsere erste Reise mit Baby Baby (3 Monate) und Kleinkind (33 Monate)! Außerdem hatte mein Mann auf Sardinien beruflich zu tun, und ich war mir nicht sicher, wie es allein mit beiden Kindern in der fremden Umgebung klappen würde. Wie üblich habe ich mir aber zu viele Sorgen gemacht: Es war ein wunderschöner Urlaub!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...